Montag, 7. März 2016

Was keiner haben muss

Kennt jemand den Zaubertrick, bei dem eine Tischdecke fix von einem Tisch gezogen wird und die Besteckgarnitur komplett sortiert auf dem Tisch stehen bleiben soll?

Den hatte ich ungefähr heute morgen mit folgender Rollenverteilung:
Tisch = steht da wie er ist
Tischdecke = Schicksal/Leben
Besteckgarnitur = ich, wackelnd aber der Fall noch nicht sicher

Natürlich ist es sinnvoll Chancen im Erlebten zu sehen, aber manchmal darf man auch einfach sagen es ist scheisse, so wie es grade ist und den Blick auf die Chancen auf später verschieben, sagte jemand heute nachmittag zu mir.

Dem kann ich nur zustimmen.

Montag, 1. Februar 2016

Zitronen wiegen

Heute im Supermarkt an der Obst-/Gemüse-Waage:

Der Typ vor mir versucht seine eingepackten Zitronen zu wiegen und findet den Knopf auf der Waage nicht. Schliesslich gibt er auf und lässt mich vor. Meine Bananen sind schnell gewogen und ich gebe ihm den Tipp auf weiter zu drücken. Weiter finden wir beide nicht auf der Waage, dann kommt nämlich Gemüse.

Schliesslich der Geistesblitz bei mir. Evtl. werden die pro Stück verkauft und nicht per Gewicht. Der Typ geht dort hin wo er die Zitronen her hat, schaut nach und stellt fest dass es zutrifft.

Der Arme bedankt sich und es ist ihm schon peinlich, er wurde sogar leicht rot.
Irgendwie süss.

Mittwoch, 27. Januar 2016

Gefühlswelt

Das Spiel war, dass man jedem eine positive Eigenschaft zusagt, die er der Meinung des anderen nach hat. Ich wurde mutig genannt, von 3 verschiedenen Personen mit 3 verschiedenen Begründungen. Nur fühlte ich mich nicht mutig, gerade an diesem Tag nicht. Ich fühlte mich verletzlich, verzweifelt und anlehnungsbedürftig und hatte Existenzsorgen bzw. Ängste, wie ich das schaffen soll, was auf mich zukommen wird und in der Vergangenheit schon so belastend war als ich es durchlebte. Irgendwann habe ich doch noch davon erzählt und bekam Feedback. Darüber muss ich erst mal schlafen und in Ruhe nachdenken, denn ich finde nicht alles umsetzbar.

Er war bei diesem Spiel nicht dabei, hat sich aber später neben mich gesetzt. Ich war gerade in Gedanken über dieses ganze Feedback und den Mut den man in mir sieht und habe den Fleck an meinem Schuh studiert um etwas abzuschalten und mich zu sammeln.

Er: Wie geht es Dir?
Ich: Muss!
Er: Das hört sich aber nicht gut an. Was ist denn los Mädle?
Ich: Ich habs vorhin bei den anderen angesprochen.

Ich habe ihn noch gefragt wie es ihm geht und er meinte gut könne er nicht sagen, aber so schlimm, dass er „muss“ sagen müsste sei es auch nicht. Es sei gerade nicht alles toll, aber es würde gehen.

Trotzdem ich ihm diese Abfuhr auf seine Frage erteilt habe und es ihm auch nicht blendend ging hat er sich bemüht mir beizustehen. Was genau er sagte weiß ich gar nicht mehr. Irgendein Satz enthielt noch das Reizwort „einfach“ und er hat gemerkt dass es ein Reizwort ist. Ob mich das verletzt hätte oder ich mich nicht ernst genommen fühle dadurch. "Nein, das nicht. Nur weißt du, diese Sätze mit einfach im Satzbau kommen meist von Menschen die von dem was ist keine Ahnung haben weil sie es nie erlebt haben und sich so glücklich schätzen können und es gar nicht wissen."

Den Rest habe ich nur verschwommen in Erinnerung.

Trotzdem ich wirklich nicht mehr weiss was er mir sagte habe ich gespürt dass er für mich da sein wollte und das auf jede ihm mögliche Weise mit Worten versucht hat. Und ich bin ihm sehr dankbar für das was noch durchgesickert ist. Auch wenn es nicht die Worte waren die ankamen, sondern das Gefühl dass er sich erfolgreich bemüht hat mir beizustehen.

In dieser Nacht habe ich übrigens wundervoll geschlafen, traumlos und ohne Unterbrechung

Montag, 18. Januar 2016

Immer weiter

Dank der Kälte blieb mein Rolladen zu Hause heute geschlossen, er war nämlich angefroren. Das nächste Kälteopfer war mein Auto, es war in der Garage festgefroren, wenn auch nur leicht. Also keine Reifenrestspuren in der Garage nach dem Losfahren.

Heute war ich zum zweiten Probetraining und habe mich für einen Vertrag entschieden. Zum Glück ist es ein Modell das monatlich kündbar ist. Ich bin mir noch unsicher ob das Training mir wirklich liegt, doch es ist nötig für den Muskelaufbau. Also werde ich es auf jeden Fall den Winter bzw. bis Ende April durchziehen und danach mal schauen ob es auf ne 10er Karte rausläuft oder ob ich was komplett anderes mache. Jedenfalls war so das Ziel.

Heute war ich bei einer Infoveranstaltung zu einem Thema von dem ich auch betroffen sein werde auf die eine Art oder Weise. Die Stimmung dort tat mir allerdings nicht sonderlich gut, doch auch das wird sich geben.

Arbeit und was damit zusammenhängt bleibt ein spannendes Feld.
Am ersten Arbeitstag im neuen Jahr erfuhr ich, dass der Chef ernsthaft erkrankt ist. Der weilt nun seit Anfang des Jahres im Krankenhaus und ich "darf" den Laden mehr oder weniger allein schmeissen. Ausgang der Gesamtsituation ungewiss, Zukunft von Allem/n ungewiss! Unschön! Mehrfach stressig! Braucht kein Mensch! Ich will Winterschlaf!

Das Objekt der Verprojizierung habe ich dieses Jahr noch nicht gesehen. Momentan bin ich meinerseits auf dem Stand aus den Augen aus dem Sinn. Das freut mich und tut mir gut. Ich hoffe das bleibt so, aus dem Sinn wäre herrlich unkompliziert. Punkt.

Freitag, 8. Januar 2016

Steine

Wenn das Leben dir Steine in den Weg wirft als würde es dich fragen:
"Na, wie ernst meinst du es denn tatsächlich mit deinen Plänen?"

Sehr ernst!

Mittwoch, 6. Januar 2016

Tschüss 2015

Du wirst mir nicht besonders fehlen.

Der Urlaub im Februar war nicht nur bescheiden, sondern auch die einzige große Reise dieses Jahr.

Das lädierte Knie hat mal wieder gestreikt und kurz sah es so aus als müsste auch noch operiert werden mit längerfristigem Genesungsprozess. Der Vertretungsarzt tippte auf Meniskus, das MRT zeigte jedoch, dass ich „nur“ ein eingerissenes Kreuzband habe, das aber nicht unbedingt operiert werden muss und ne Arthrose hinter der Kniescheibe. Ich bekam Physiotherapie, was anfangs kontraproduktiv war, ich hatte die falsche Praxis erwischt. Danach habe ich es wo anders besser getroffen, bekam aber kein weiteres Rezept mehr und war entsprechend erfreut. Zum Glück tat sich noch ein anderer Weg auf, ein Kurs von der Krankenkasse, der mir sehr weiterhalf beim Muskelaufbau, bzw. Anfang 2016 noch weiterhelfen wird. Inzwischen bin ich wieder besser unterwegs, doch eine Biegung von 90° ist suboptimal, vor allem treppab und bergab habe ich meine Probleme. Mehr als 90° wären schon schön.

Demnächst habe ich Probetraining in einem Rehastudio. Der Vorteil dort ist, dass man keinen jahrelangen Knebelvertrag wie im Fitnessstudio hat, sondern monatlich kündbar zu günstigen Tarifen trainieren kann, oder auch mit einer 10 er Karte, die innerhalb eines Jahres aufgebraucht werden müsste. Außerdem arbeiten dort nur ausgebildete Physiotherapeuten und können Fehler beim Training gleich fachmännisch korrigieren, das ist mir wichtig. Wenn es mir nach dem Probetraining zusagt werde ich nächstes Jahr im Februar dort weiter trainieren bis die Glättesaison vorbei ist. In den Sommermonaten werde ich voraussichtlich eine 10er Karte nehmen.

Im Oktober habe ich ein weiteres Projekt im privaten Bereich gestartet. Bisher bin ich da auch regelmäßig drangeblieben und es tut mir sehr gut. Die „kleinen“ Verwirrungen und Verprojizierungen die in mir dadurch entstanden sind bekomme ich sicher auch noch in den Griff. Ich vermute irgendwelche Gehirnwindungen in mir kommen mit Veränderung ins Positive nicht klar und versuchen mich abzulenken, damit ich auf dem alten Weg bleibe. Pah, so schnell geb ich nicht auf.

Zum Jahreswechsel durfte ich die Zeit bei einer lieben Freundin mit ihrem Mann und dessen Sohn verbringen. Es waren sehr schöne Tage! Wir haben viel gechillt und ich wurde rundum verwöhnt mit allem was das Herz begehrt. Schlaraffenland pur!. Hach, ich habs so sehr genossen und kam endlich mal wieder richtig runter und war echt tiefenentspannt.

Die letzten beiden Tage und heute habe ich noch langsam angehen lassen, damit die Entspannung nicht gleich wieder verpufft.

Ab Morgen muss ich wieder arbeiten gehen, darauf freue ich mich leider nicht.

Für 2016 stehen noch weitere wichtige Projekte an, ich berichte vielleicht davon.

Dienstag, 29. Dezember 2015

Unterhaltung von heute - Rohmaterial

Kalte Hände und warme Gedanken
Sie (reibt ihre kalten Hände und haucht sie an zum Aufwärmen)
Er: Ist dir kalt?
Sie: Ja ich hab kalte Hände, zum Glück hab ich lange Ärmel.
Er: Musst du dich warm anziehen
Sie: (deutet auf sich in warm eingepackt und schaut leicht verzweifelt) Was soll ich denn noch anziehen?
Er: Wenn alles nichts hilft musst du dir warme Gedanken machen.
Sie: Hilft das?
Er: (nickt) Ja.
Sie: (leicht provokativ) Hast du’s schon ausprobiert?
Er: Ja

Wie perfektionistisch bist du?
Er: Mir ist es schon wichtig, dass etwas richtig gemacht wird, ich bin da etwas perfektionistisch. Deshalb muss ich auch viel selber machen, das ist etwas mein Problem.
Sie: Ja das kenne ich 100 % müssen schon sein.
Er: Mindestens
Sie: Lieber 150 oder 200?
Er: Ja
Sie: (setzt noch mal nach) Oder gar 300?
Er: Nein, 300 sind zu viel, 200 reichen.

Anti-Beiss-Vertrag
Ihr fällt eine Plastikflasche zu Boden, die ihn trifft.
Sie: Oh entschuldige.
Er: Ist ja nicht passiert, du warst eben etwas ungeschickt.
Sie: (fühlt sich provoziert wegen dem Wort ungeschickt und dem leicht herablassend empfunden Ton)Du, ich kann auch mit Absicht nach dir werfen.
Er: Wenn du mir was tust wehr ich mich. Zu Leuten die zu mir nett sind bin ich auch nett, ich kann aber auch anders, wenn jemand Öl ins Feuer giesst.
Sie: Und du tust das nicht?
Er: Was?
Sie: (lächelt ihn leicht provokativ an) Öl ins Feuer giessen?
Er: (grinst zurück) Hm also naja, könnte schon sein *zurückgrins*
Sie (nickt ihn an und grinst zurück)
Er: Wie gesagt: wenn du nett zu mir bist bin ich auch nett zu dir.
Sie: Also machen wir jetzt einen Anti-Beiss-Vertrag?
Er: ???
Sie: Am Anfang als ich hierherkam und fragte ob der Platz noch frei ist sagten alle sie beissen nicht, darum.
Er: Achso. Ja, dann könnte man das so nennen.

Interessiert

Es gibt da jemand, an dem ich interessiert bin, ich habe mich frisch verprojiziert.

Ich weiss was ich mag an ihm und es gibt viel Punkte die dagegen sprechen.
Leider scheint von seiner Seite auch ein gewisses Interesse an mir in irgendeine Richtung zu bestehen, wenn ich richtig liege gefällt mir das allerdings nicht.

Kurz zusammengefasst:
  • ich mag die Form seiner Fingernägel nicht
  • ich mag seinen Humor
  • ich mag wie er manchmal die Dinge ruhig auf den Punkt bringt, wenn auch auf leise provokante Art
  • letztes Mal als ich neben ihm sass hätte ich ihn fast anspringen wollen oO
  • er ist verheiratet
  • die Frau hab ich auch schon gesehen sie scheint nett zu sein
  • es trifft ihn wenn er Stress mit seiner Frau hat
  • genau dann bin ich als Trostpflaster interessant
  • genau das geht GAR NICHT!!
Ich möchte mich bitte ganz schnell wieder entprojizieren.
Das ginge leicht, wenn wir uns nicht regelmässig in einer Gruppe mit anderen Menschen treffen würden.

Kann das bitte ganz schnell aufhören, dass er die ganze Zeit in meinem Kopf rumgeistert? BITTE!!!

Ich muss jetzt los zu einem Treffen.
Er ist evtl. auch mit dabei.

Samstag, 19. Dezember 2015

Wie bitte, Mr. Google?? Nee oder? - Wie sind eure Erfahrungen?

Vor nicht einer Minute wollte ich bei Google was suchen und erhielt dieses vorgeschaltet:

"Bevor Sie fortfahren…

Gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen bitten wir Sie, sich kurz Zeit zu nehmen und die wichtigsten Punkte der Datenschutzerklärung von Google durchzulesen. Dabei geht es nicht um von uns vorgenommene Änderungen, sondern darum, dass Sie sich mit den wichtigsten Punkten vertraut machen sollten. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Dieser Schritt ist erforderlich, damit Sie auf die Google-Dienste zugreifen können."
Ich habe dann spontan nicht mehr gesucht. Zumindest nicht über Google!
Ob da seitens anderer Suchmaschinen einfach nicht eingeblendet wird da kam bei gleicher Anfrage die Meldung jedenfalls nicht oder ob das nur so ne tolle Idee von google ist? Ich weiss es nicht!

Trotzdem: GEFÄLLT MIR NICHT!! WILL ICH SO NICHT HABEN!

Was ist eure Erfahrung dazu?
Ich denk mal dazu googlen fällt wohl aus!?

Samstag, 12. Dezember 2015

Eingerostet

Nun habe ich vor einiger Zeit hier mal etwas abgestaubt und einen Schreibneuanfang versucht, doch irgendwie bin ich sehr eingerostet.

In meinem Leben hat sich viel Neues getan, doch ich weiss nicht wie und was ich berichten kann und mag. Ich bin es einfach nicht mehr gewöhnt meine Gedanken und Gefühle hier auszubreiten und selbst wenn ich was schrieb habe ich es nicht veröffentlicht bzw. nach Stunden wieder gelöscht.

Momentan möchte wieder so viel aus mir raus und doch bekomme ich es nicht hin. Die nackte Wahrheit ist mir zu intim und es kryptisch zu verschleiern macht es für mich nicht nachvollziehbar bzw. verändert alles zu nicht mehr meins.

Die Möglichkeit für einen Neustart mit neuem Namen und neuem Blog gibt es hier ja leider auch nicht. Tja!

Donnerstag, 26. November 2015

Das gewisse Etwas

Normal sind Spammails lästig, nervig und schlicht überflüssig.

Letztens erhielt ich wieder mal eine, die ich schon damals verbloggen wollte, es aber irgendwie vergessen wegen blogunlustig, keine Zeit oder was auch immer. Da die Dinger ja hartnäckig immer wieder kommen wurde ich nun daran erinnert, dass da ja mal was war das ich mitteilen wollte. Viel Gelaber um nichts, hier ist sie:

Betreff: Spam
Absender: ***Spammer***
Text: Download Virus
Link nach irgendwo

Und manchmal zaubern eben auch kleine Unwichtigkeiten ein Grinsen ins Gesicht.

Zeo

Das Tier in mir ist ein weißes Quadrat

--- Die letzten 10 ---

So darf das auch mal...
So darf das auch mal sein. Soweit ich mich erinnere,...
Chutzpe - 2016-02-01 22:07
Genau das fand ich auch...
Genau das fand ich auch so schön, dass es heute...
_Zeo_ - 2016-02-01 21:08
Schon beim Titel habe...
Schon beim Titel habe ich gedacht: Hey, die werden...
Chutzpe - 2016-02-01 20:44
Aaah cool! ICH AUCH...
Aaah cool! ICH AUCH - ich möchte ja im Büro...
Chutzpe - 2016-01-07 00:32
Nein, heute ist in D...
Nein, heute ist in D regional gesetzlicher Feiertag...
_Zeo_ - 2016-01-06 23:22
Oh - ich dachte, du müsstest...
Oh - ich dachte, du müsstest heute schon wieder. Wenn...
Chutzpe - 2016-01-06 23:11
Danke! Mit nettem Geplänkel...
Danke! Mit nettem Geplänkel kann ich leben. Mich...
_Zeo_ - 2016-01-02 20:45
Hmmmm...also ich habe...
Hmmmm...also ich habe jetzt lange überlegt, aber...
Finchen1976 - 2015-12-31 14:26
Erstmal danke, dass Du...
Erstmal danke, dass Du Dir so viel Zeit für eine...
_Zeo_ - 2015-12-29 22:33
Hmm... woher weißt...
Hmm... woher weißt Du denn, dass es ihn trifft,...
Finchen1976 - 2015-12-29 18:24

--- Was verpasst? ---

April 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 

Fundstücke by Zeo
Kaleidoskop
Sonnenstrahlen
sooo ist es
Verprojiziert
Wellengang
Zeos Tierwelt
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren