Donnerstag, 8. September 2016

Wie passend

Manche Menschen treten in dein Leben ein, wie ein Segen,
andere wiederum wie eine Lektion.

Mögest du immer Rückenwind haben und stets Sonnenschein im Gesicht
und mögen die Schicksalsstürme dich hinauftragen,
auf dass du mit den Sternen tanzt.


Hach!!!

Donnerstag, 1. September 2016

Per Anhalter durch die Fussgängerzone

Heute morgen war ich in der Stadt unterwegs und habe mich zuerst mal in der Fussgängerzone beim Bäcker draussen niedergelassen auf einen grossen Kaffee und eine Laugenstange mit Tomate-Mozzarella. Es war unglaublich entspannend: Leute beobachten, fremde Gespräche belauschen, halb in der Sonne sitzen, ...

Später bin ich dann weiter habe selbst noch etwas gestöbert, mich von einem aufdringlichen Spendensammler mit „darf ich sie überfallen?“ anquatschen lassen müssen. Worauf ich antwortete „nein, ich muss dringend wohin“ Sagte der Mann darauf nicht „hoffentlich nicht zur Toilette?“ worauf ich meinte „das ist privat“ und weiter gegangen bin. Geht’s dem noch?? Auf dem Rückweg zum Parkhaus erfolgreich einen grossen Bogen um den Mann gemacht.

Mein persönliches Ereignis des Tages hatte ich kurz darauf.
Ca. 300 Meter vor der Fussgängerampel vom Parkhaus ist eine Buchhandlung, auch noch in der Fussgängerzone. Gerade als ich an den Büchertischen aussen vorbeiging fährt mich ein Radfahrer beim Starten fast an. Ich weiche aus und er entschuldigt sich. Es tut ihm leid aber zum Glück habe er es gerade noch geschafft zu bremsen. Schon ok, nicht so schlimm, ist uns ja beiden nichts passiert meine ich und will weitergehen und er gleichzeitig weiterfahren. Wären wir also fast 2x zusammengestossen und müssen lachen. Worauf ich zu ihm meinte bevor er es jetzt doch noch schafft mich umzufahren könne er mich ja ein Stück mitnehmen. Wohin ich denn möchte.. da lang zur Fussgängerampel. Kein Problem, ich solle auf die Fahrradstange aufsitzen. Nun ja, wer den Mund so weit aufreisst kann das Abenteuer auch zu Ende erleben und mitfahren ;-) Wenn schon, denn schon. Ich sage ich möchte lieber auf dem Gepäckträger sitzen da kann ich wenigstens abspringen falls es brenzlig wird und er lässt mich aufsteigen und fährt mich zur Fussgängerampel. Währenddessen fragt er mich nach meinem Namen und sagt wie er heisst und reicht mir während dem Radfahren die Hand nach hinten. Ich sehe den nächsten Fast-Sturz-Zusammenstoss schon kommen und gebe ihm schnell die Hand. Wie es mir geht, ob es mir gutgeht und ja, ihm geht’s auch gut. An der Fussgängerampel angekommen steigen wir ab und ich bedanke mich fürs Mitnehmen. Er müsse in die andere Richtung sagt er und dreht sein Rad wieder um. Ist dieser spontane Mensch für mich extra einen Umweg gefahren, war mir etwas peinlich also bedanke ich mich nochmals fürs Mitnehmen. Nachdem von mir sonst nichts mehr kam fuhr er dann weg. Ich weiss, ich weiss, ich hätte ihn fragen können ob er noch was mit mir trinken geht. Leider kam ich in dem Moment nicht auf die Idee, wahrscheinlich weil ich erst kurz davor schon Kaffee trinken war oder mit den Gedanken völlig woanders. Er sah übrigens in etwa aus wie Elyas M'Barek auf Fotos von 2013.

Zur nächsten Station gefahren. In eine andere Stadt, an den Fluss zum Nachdenken und Pläne schmieden. Geht für mich derzeit draussen irgendwie besser. Schönen Tag gehabt, die Zeit verging wie im Flug, die Pläne sind noch nicht ganz fertig. Spontan beschlossen, dass ich mir noch ein Mittagessen gönne. Salat mit Hähnchenbrust und Obst. Ist sehr lecker gewesen.

Nun muss ich noch meine Pläne ins Umsetzbare bringen und schon zieht es mich wieder raus, weil alles in mir sich sträubt und nach Ablenkung ruft. Nur wird’s so nichts wenn ich ständig dem Ruf nach Ablenkung folge. Sonst verwirke ich das Recht mich nachher hinzustellen und zu jammern, darf man nämlich erst wenn man was für die Sache getan hat.

Dienstag, 30. August 2016

Kuli schnorren mit Zeo

Heute war ich draussen am Fluss.
Habe versucht Pläne zu machen. Ging irgendwie schief.
Zu viele Gedanken im Kopf. Zusätzlich ging der Kuli noch kaputt, da wars nichts mehr mit Schreiben.

Ganz in der Nähe war ein Restaurant, da traute ich mich jedoch nicht zu fragen ob die mir einen Kuli hätten. Also wohl doch zurück zum Parkplatz vom Supermarkt und dort neues Schreibzeug kaufen.

Doch halt nein, an der Brücke zwischen Supermarkt und Standort sah ich doch vorher ein Gebäude und waren da nicht im EG 3 Fenster von 3 Büroräumen offen. Da könnte ich doch mal fragen, oder nicht?

Inzwischen war nur noch ein Fenster offen und 2 gekippt. Spontan bin ich zum offenen Fenster hin und rief Hallo hinein. Der Büromensch dunkelhaarig, jung, gutaussehend und wie sich herausstellte sehr nett sah auf und ich schilderte ihm mein Problem. Ich wollte was wichtiges aufschreiben und mein Kuli hätte mich verlassen, ober er mir denn evtl. einen Kuli übrig hätte. Er macht seine Schublade auf und sucht und überreicht mir einen Kuli, den er übrigens vorher extra getestet hat ob er auch schreibt. Ich bedanke mich und sage ihm ich weiss es ist schon frech einfach durch offene Fenster Büromaterial zu schnorren und er grinst sich eins. Als er mir den Kuli gibt frage ich ihn ob er evtl. meinen nutzlosen Kuli im Tausch möchte zur Entsorgung. Den hat er gern genommen und ich habe mich bedankt und ihm noch einen schönen Tag gewünscht.

Später auf dem Rückweg zum Auto kam ich nochmals in der Nähe des noch immer offenen Fensters vorbei. Kurz habe ich überlegt ob ich den Kuli zurückbringe, mich bedanke und ihn auf etwas zum Trinken einlade oder den Kuli zurückgebe im Tausch für seine Telefonnummer. Ich habe mich allerdings entschieden den Kuli als Trophäe zu behalten.

Montag, 29. August 2016

Lebenszeichen

Das Warten auf Nachricht hat ein Ende. Heute morgen war eine Mail da.
Aus Schreck habe ich mich erst mal ausgeloggt.

Ein kurzes Update ist es gewesen... ich bin nicht die Einzige die schwere Zeiten hinter sich hat...und ein Lebenszeichen...

Ich habe fast 1 Stunde gebraucht den Mut aufzubringen die Nachricht zu öffnen und zu lesen.

Realisiert habe ich es noch nicht so richtig, muss ich aber auch nicht.

Mittwoch, 24. August 2016

Halbzeit

Irgendwie Halbzeit des Wartens - vielleicht.
1 Woche und 1 Tag seit meinem letzten Eintrag hier und damit mehr von Deinem Schweigen
1 Woche und 1 Tag noch warten und vielleicht etwas mehr Gewissheit.
Wenigstens wissen ob Du noch lebst ohne Dich fragen zu müssen und ohne die Umwelt verrückt zu machen.

Sonntag, 31. Juli 2016

Vorhersage vom: 31 Juli 2016

Sie fühlen sich heute wie ein Ritter beim Aufbruch zu den Kreuzzügen. Was ist nur in Sie gefahren? Haben Sie eine dringende Angelegenheit zu erledigen? Sie stürzen sich wahrscheinlich mit Begeisterung in die selbstgesetzte Herausforderung. Jedenfalls kommt es heute zu einem erheblichen Kraftaufwand. Ein tapferer Ritter ohne Furcht und Tadel kann nämlich einfach nicht mit seinen Kräften haushalten.

Ich glaube das war schon, ich fühle mich nämlich schon unendlich müde

Donnerstag, 28. Juli 2016

Wie die Faust aufs Auge

Vorhersage vom: 28 Juli 2016


Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, die Dinge nicht weiter treiben zu lassen. So kann man mit Ihnen nicht umgehen. Sie neigen dazu, die Leute gewähren zu lassen, schon einfach deshalb, weil Sie sich damit Ihren Seelenfrieden erkaufen wollen. Das Problem damit ist jedoch, dass Ihre eigenen Träume und Zielsetzungen dabei zu kurz kommen. Verlieren Sie Ihr eigentliches Ziel nicht aus den Augen. Auf dieser Welt geschehen Dinge, von denen Sie beim oberflächlichen Hinsehen gar nichts mitkriegen. Gehen Sie doch etwas mehr in die Tiefe.

Donnerstag, 21. Juli 2016

Party-Erlebnisse

Gestern war ich auf einem 16. Geburtstag. Schön wars, amüsant wars.

Ein männliches Grundschulkind erklärt besserwisserisch und lautstark allen anderen Gästen die Welt. Während er isst, mit vollem Mund. Lecker! Aber ebenso interessant und amüsant.

Ich verschweige auch den Teil als er erzählt, dass im Ferienlager eine Katze eine Maus gefressen hat neben den Kindern die gegessen haben und dass da alle Gedärme rauskamen und wie unendlich eklig und blutig das war. ;-)

Natürlich erzählt er das während dem Essen. Also während die anderen noch essen, sein Teller und Mund sind inzwischen leer. Umso besser können alle teilhaben an der Story. Unser Essen hat übrigens trotzdem total lecker geschmeckt.

Ausserdem dürfen wir auch an seinen Erkenntnissen welches Getränk für wen ist und warum teilhaben. Es geht um Cola. Ich wills genauer wissen was es mit seiner Theorie auf sich hat und hake nach.

3KäseHoch: Coke Light ist für Frauen und Coke Zero für Männer.
Zeo: Warum?
3KäseHoch (leicht irritiert): Light heisst kalorienarm, darum ist das für Frauen
Zeo: Und was heisst Zero?
3KäseHoch: das heisst 0
Zeo: Das hat also keine Kalorien?
3KäseHoch: nein
Zeo: und warum ist das dann nur für Männer und nicht für Frauen
3KäseHoch: schweigt - ihm fällt nichts mehr ein

Andere Mutter - hat selber 2 Teenysöhne mischt sich ein:
Coke Zero ist für Männer, weil die auch Nullen sind!!

3KäseHoch: schweigt mit offenem Mund


Ich bleibe neugierig. Fragen macht Spass und bringt spannende Erkenntnisse!

Freitag, 24. Juni 2016

Eine Woche im Leben von Zeo

Montag:
Ich öffne die Scheiben an meinem geparkten Auto. Es knarrt und knirscht furchtbar als wäre sie zerborsten und die Beifahrerscheibe lässt sich nicht mehr schliessen. In der Werkstatt klebt man mir das auf meinen Wunsch hin zu. Immerhin muss ich es nicht mit offenen Scheiben irgendwo parken, allerdings ehe ich auch nicht sonderlich viel bei rechts vor links und muss nun nach Gehör fahren Es hat wohl mit dem automatischen Scheibenheber zu tun und nicht mit der Scheibe selbst, die Tür muss komplett auseinandergebaut werden. Werkstatt-Termin bekommen für Do+Fr, wenn ich es Mittwoch bringe könne man das Ersatzteil evtl. früher bestellen.

Dienstag:
Ich reiche Urlaub für Do+Fr. ein. Wenigstens etwas Gutes an der ganzen Sache, ich freue mich sehr über die freien Tage. Für den individuellen Style des Autos ernte ich (Schaden-)Freude, kann es wegen dem Urlaub aber gelassen sehen und lache fröhlich mit und erzähle wie man mir im Autohaus den gelben Sack (Sitzpolsterschonung gegen dreckige Mechanikerhosen) angeklebt hat. Bilder im Kommentar

Mittwoch:

Auf Arbeit ist es heute bescheidenst. Die Chefin lädt all ihren (grösstenteils selbstfabrizierten) Familienfrust auf mir ab ohne Rücksicht darauf ob es mich was angeht und sagt am liebsten würde sie sich umbringen. Natürlich sind nur alle anderen die Bösen. Alle meine Versuche das wieder auf Arbeitsthemen zu lenken schlagen fehl. Die ganze Scheiss klebt an mir wie flüssiges Pech. Natürlich bekomme ich meinen Teil auch indirekt ab, die anderen Familienmitglieder hätten (angeblich) gesagt sie solle schauen ob ich überhaupt arbeite. Ich vermute sie haben ihr eher gesagt sie muss die Entscheidungen was wie verkauft wird selber treffen. Ich fühle mich innerlich beschmutzt und möchte nie wieder da hin. Wie oft habe ich das gesagt seit ich dort arbeite? Wie oft in den letzten 3 Monaten seit mein Chef gestorben ist und die Firma aufgelöst werden soll? Ich kann es nicht mehr zählen.

Ich bringe das Auto nach dem Einkaufen in die Werkstatt. Heute wird es "natürlich" nicht mehr bearbeitet, obwohl es am Tag davor noch anders hiess und ich eine Stunde vor Werkstattschluss da bin.

Abends zum Impro-Kurs holt mich eine andere Teilnehmerin ab, was im Prinzip nett ist, aber ein einmaliges Erlebnis bleiben wird. Nächstes Mal gehe ich die 10 kmlieber im Dunkeln zu Fuss oder bleibe daheim. Fahrstil und Unterhaltungsstoff haben bei mir keinen Wiederholungswunsch geweckt.

Donnerstag:
Ich geniesse meinen freien Tag und verkrieche mich zu Hause, weil es so heiss ist. Ich bekomme einen Anruf mit guten Nachrichten, ich kann bald meine beantragte Reha machen, bald=ab Montag. Ich kann mich noch nicht ganz freuen, bin aber doch schon etwas neugierig wie das wird.

Freitag:
Ich freue mich, dass mein Auto bald fertig ist und rufe gegen 11 bei der Werkstatt an. Das Teil sei nicht mitgekommen, die nächste Lieferung kommt gegen 13:30, man(n) ruft mich dann bis spätestens 14:00 an ob es dabei ist. Wir ahnen es schon: es wird 15:00 und kein Rückruf. Ich spüre wie es innerlich anfängt zu brodeln und beschliesse nochmals freundlich nachzuhaken ob man vergessen hätte zurückzurufen oder das Teil nicht da sei. Doch das Teil sei nun da es wird aber etwas später, also bis ca. 18:00 es tue ihnen wirklich leid. Gegen 16:00 der nächste Anruf: angeblich sei das falsche Teil in der Box gewesen, "also wirklich jetzt" aber morgen wird es repariert, da seien auch 2 Mechaniker da, die sich damit auskennen. Ich atme tief und für die andere Seite hörbar aus.

Dienstag, 24. Mai 2016

Horoskop vom 24.05.16

Mal was anderes als das übliche Wischiwaschi-Geschreibsel:


Ihre Persönlichkeit war in letzter Zeit gewissen Änderungen unterworfen, wenn auch verschwindend geringen. Heute jedoch könnten Sie bemerken, dass sich dies beginnt auf die Auffassung niederzuschlagen, die andere von Ihnen haben. Möglicherweise begegnet man Ihnen mit größerem Respekt und höherer Anerkennung. Dies wird sich auch auf das Bild auswirken, das Sie von sich selbst haben, und dieser Prozess wird ein Eigenleben entwickeln. Sie sind schon jetzt nicht mehr die Person, die Sie noch vor einem Monat waren. Und nächsten Monat sind Sie wahrscheinlich noch stärker. Gehen Sie Ihren Weg.
erhalten von mein.astrocenter.de

Ich liebe es!

Heute wurde ich gefragt an was ich gerade gedacht hätte.
Meine Augen hätten so geleuchtet.
Ähm, tja... ja zwischendurch fühle ich mich SEHR glücklich.

Zeo

Das Tier in mir ist ein weißes Quadrat

--- Die letzten 10 ---

In der Tat, das war eine...
In der Tat, das war eine schöne Begegnung. Vielen...
_Zeo_ - 2016-09-13 22:41
Ach, das ist aber eine...
Ach, das ist aber eine schöne Begegnung. Leider...
Lady Saville - 2016-09-13 00:35
Danke Finchen!
Danke Finchen!
_Zeo_ - 2016-08-29 17:36
Ich würde hier gerne...
Ich würde hier gerne irgendetwas aufmunterndes...
Finchen1976 - 2016-08-25 10:54
Ohne dieses Wissen wären...
Ohne dieses Wissen wären wir sicherlich verloren.
_Zeo_ - 2016-07-23 23:51
Gut, dass wir das jetzt...
Gut, dass wir das jetzt wissen.
Chutzpe - 2016-07-23 18:57
Ich lache immer noch...
Ich lache immer noch :-D Tochter meiner Cousine. Sie...
_Zeo_ - 2016-07-22 07:34
Geil. :-D Aber: was...
Geil. :-D Aber: was machst Du auf einem 16. Geburtstag???...
Finchen1976 - 2016-07-22 06:53

_Zeo_ - 2016-06-24 18:54
Total :-) Vor allem...
Total :-) Vor allem auch im beruflichen Bereich, auch...
_Zeo_ - 2016-05-24 17:32

--- Was verpasst? ---

Dezember 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 

Fundstücke by Zeo
Kaleidoskop
Sonnenstrahlen
sooo ist es
Verprojiziert
Wellengang
Zeos Tierwelt
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren